• Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Filip Erakovic | Akkordeon

2010 gewann Filip das Werner Richard - Dr. Carl Dörken Sitftungs Stipendium und trat 2011 und 2012 bei „Best of NRW“ auf, eine Konzertreihe für hochbegabte und junge Künstler aus NRW.
    
Im Jahr 2012 debütierte er beim Radiosender WDR3 mit einem kompletten Konzertmitschnitt aus dem Apollo Theater Siegen. Darauf folgten solistische Auftritte mit dem Folkwang Kammerorchester, Orchestra camerata di Rimini und der Nordwestdeutschen Philharmonie.
2012 folgt ein zweiten Preis beim Accordion Grand Prix in Luxemburg und zwei Jahre später einen zweiten Preis bei, „Val Tidone“ Wettbewerb in Italien.
    Filip Eraković trat bei Festivals auf, wie bei den Stelzenfestspiele bei Reuth,Beethoven Festival Bonn, Klangspuren Schwaz, IMPULS Graz und dem Nasz Festival. Er ist im In- und Ausland zuhören wie in Serbien, Bulgarien, Tschechien, Slowakei, Italien, Deutschland, Dänemark, Österreich, Polen, Frankreich, Luxemburg, Belgien und Spanien.
    Weiterhin trat er mit dem IEMA Ensemble, Ensemble Modern Frankfurt, Gürzenich Orchester Köln auf und trat in Sälen wie im Apollo Theater Siegen, Essener Philharmonie, Beethoven Haus Bonn, Oper Köln und Alte Oper Frankfurt auf. Er spielte unter namenhaften Dirigenten wie Eugene Tzigane, Jonathan Stockhammer, Bas Wigers, Casper de Roo und Achim Fidler.
Neben klassischer Literatur engagiert sich Filip Eraković für die Entwicklung zeitgenössischer Musik und Originalliteratur für Akkordeon. Er ist Mitglied beim Ensemble S201, ein junges Spezialensemble mit Schwerpunkt auf aktuellster Musik, originellen Konzertformaten und multimedialen Konzepten.
Er arbeitet mit Komponisten wie Rebecca Saunders, Gordon Kampe, Günter Steinke, Beat Furrer, Wei-Chieh Lin, Elena Rykova, Roman Pfeifer, Antonia Barnett-McIntosh, Tamon Yashima, Emanuel Wittersheim und Lukas Tobiassen zusammen. Darauf folgten unzählige Uraufführungen von Solo- und Ensemblewerken.
 
Filip Eraković wuchs in einer Musikerfamilie auf und fing mit neun Jahren mit dem Akkordeon an. Im Alter von erst 11 Jahren begann seine ersten Konzerttätigkeiten und nahm an ersten Wettbewerben teil.
    
Bis zu seinem Schulabschluss bei einem serbischen Musikgymnasium, wo er bei Prof. Milan  Eraković und Gvozden Eraković unterrichtet worden ist, konzertierte er auf zahlreichen nationalen und internationalen Bühnen und gewann 25 Preise bei renommierten Wettbewerben.
    2007 begann er sein Diplom an der Folkwang Universität der Künste in Essen bei Prof. Mie Miki und schloss bei selbiger Professorin den Master mit Auszeichnung ab.
    In diesem Zeitraum war er Stipendiat bei der Alfred und Cläre Pott Stiftung, Oscar und Vera Ritter Stiftung, Lions Club Essen und dem Yehudi Menuhin-Live Music Now.